Schiffsanläufe Hamburg


Anlaufübersicht 2017

OKTOBER (13 Anläufe)

17.10.  08:00 - 18:00             AIDAcara

 1.10.  08:00 - 18:00             AIDAprima      Steinwerder

25.10.  08:00 - 18:00             AIDAvita

28.10.  08:00 - 18:00             AIDAprima      Steinwerder

29.10.  ??  ??                         Queen Mary 2

  

NOVEMBER (4 Anläufe)

03.11. ??  ??                           Queen Mary 2

04.11   08:00 - 18:00             AIDAprima      Steinwerder

05.11.  10:00  ??                    Artania

18.11. ?? + 20.11.17 ??          Braemar

  

DEZEMBER (5 Anläufe)

04.12. ??  - 19:00                   Artania

08.12. ?? -  ??                         Aurora

09.12. ?? - ??                          Black Watch

16.12. ?? - ??                          Black Watch

31.12. ?? + 01.01.18 ??                              Aurora

 Alle Angaben ohne Gewehr!! Stand 23.10.2016

Erstanläufe, Dreier-Anläufe und  Vierer-Anläufe farblich gekennzeichnet.

Archiv 2016

 

Internationale Reederei NCL setzt ab 2017 ein Schiff der Jewel-Klasse ab Hamburg ein

 Hamburg, 25. Januar 2016 – Mit dem neuen Cruise Center Steinwerder, das im Sommer 2015 fertiggestellt wurde, hat Hamburg einmal mehr unter Beweis gestellt: Die Hansestadt ist bereit für die großen Schiffe mit vollständigem Passagierwechsel.

 

Nun hat sich die Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) entschieden, Hamburg ab der Sommersaison 2017 mit der „Norwegian Jade“, einem Schiff der Jewel-Klasse, häufiger als bislang im ganzen nordeuropäischen Raum. Damit führt zum ersten Mal ein Kreuzfahrtschiff einer US-amerikanischen Reederei in Hamburg einen vollständigen Passagierwechsel (full turnaround) durch. NCL ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami/Florida. Bereits im Oktober 2015 feierte das derzeit größte Schiff der Reederei, die „Norwegian Escape“, nachdem sie durch die Meyer Werft abgeliefert wurde, in Hamburg Premiere.

 Die Schiffe der Jewel-Klasse, zu der auch die „Norwegian Gem“, die „Norwegian Jewel“ und die „Norwegian Pearl“ gehören, haben eine Kapazität von ca. 2.400 Passagieren in Doppelbelegung. Die Reederei investiert kontinuierlich in erheblichem Umfang in ihre Flotte, sowohl was die Bordeinrichtungen als auch was die technologische Ausstattung betrifft, worunter beispielsweise die Installation von Abgasreinigungssystemen, sogenannten Scrubbern, fällt.

 „Es erfüllt uns mit großem Stolz, dass wir nun erstmals regelmäßig ab Hamburg kreuzen. Mit der ‚Norwegian Jade‘ bringen wir ein sehr beliebtes Schiff in die Hansestadt, auf dem Gäste dank 17 Dining Options, einem spannenden Entertainmentprogramm, einem luxuriösen Spa und mehr ein entspanntes Kreuzfahrterlebnis genießen“, so Christian Böll, Managing Director, Europe, Middle East and Africa bei Norwegian Cruise Line. „Nach der Umstellung unseres Produkts auf Premium All Inclusive für den deutschsprachigen Markt stellen wir mit diesem neuen Schritt weitere entscheidende Weichen für kontinuierliches Wachstum auf dem deutschen Markt.“

 

„Wir freuen uns, NCL ab 2017 bei uns im Hamburger Hafen zu begrüßen. Die Entscheidung, ab dem kommenden Jahr die ‚Norwegian Jade‘ ab Hamburg einzusetzen, ist für uns ein schönes Lob und der Beweis dafür, dass wir es gemeinsam mit vielen Beteiligten geschafft haben, den Kreuzfahrtstandort Hamburg auch international attraktiv zu gestalten“, sagt Sacha Rougier, Geschäftsführerin der Cruise Gate Hamburg GmbH.

 „Ziel der Gründung der Cruise Gate Hamburg und der damit verbundenen Neuorganisation des Kreuzfahrtgeschäftes war, die erfolgreiche Entwicklung der Kreuzfahrt in Hamburg fortzusetzen. Dass NCL auf die Destination Hamburg setzt, ist ein Zeichen, dass sich der Hamburger Hafen nun auch im Kreuzfahrtbereich international einen Namen gemacht hat“, sagt Jens Meier, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Port Authority.

(Quelle: Pressetext des Hamburg Port Authority)

 


Erstanlauf: AIDAprima in Hamburg Hamburg 
Am Morgen des 21. April 2016 lief AIDAprima, das neue Flaggschiff von AIDA Cruises, in den Hamburger Hafen ein. Gegen acht Uhr machte das 300 Meter lange Schiff erstmals am Cruise Center Hafencity West fest. Die Plakette zur Erinnerung an den Erstanlauf überreichten Wirtschaftssenator Frank Horch und der stellvertretende Hafenkapitän Andreas Brummermann am Vormittag in einer feierlichen Zeremonie an Kapitän Detlef Harms, der AIDAprima als erster Mann an Bord in Dienst stellt. 
AIDAprima liegt noch bis zum Abend in der Hafencity. Um 20:00 Uhr heißt es dann „Leinen los!“ zur zweiten EXPI-Cruise. Bei ihrer Rückkehr am 23. April wird AIDAprima erstmals an ihrem künftigen Liegeplatz am neuen Kreuzfahrtterminal in Steinwerder festmachen. 
AIDAprima ist das erste deutsche Kreuzfahrtschiff, das ganzjährig ab Hamburg startet.  Ab dem 30. April ist die Hansestadt Start- und Zielhafen für siebentägige Rundreisen zu den schönsten Metropolen Westeuropas wie London, Paris, Brüssel oder Amsterdam. Fünf weitere Mitglieder der Kussmundflotte – AIDAvita, AIDAmar, AIDAaura und AIDAsol – werden ebenfalls in diesem Jahr mehrfach in der Hansestadt zu Gast sein. Mit insgesamt 78 Anläufen, davon alleine 40 durch AIDAprima, wird die Zahl der AIDA Schiffsbesuche 2016 einen neuen Rekord erreichen. 
Das Highlight der diesjährigen Saison ist die Taufe von AIDAprima durch Taufpatin Emma Schweiger und Kapitän Detlef Harms am 7. Mai 2016 im Rahmen des 827. HAMBURGER HAFENGEBURTSTAG. AIDAaura wird dabei das jüngste Flottenmitglied auf der Elbe begleiten. Die Schiffsformation wird von einem abschließenden großen Tauffeuerwerk gekrönt.   


Hamburg erwartet für die Kreuzfahrtsaison 2016 einen neuen Passagierrekord.

Insgesamt rechnet die Hansestadt mit ca. 661.000 Passagieren. Dieses Jahr liegt die Zahl voraussichtlich bei 525.000.

Dabei steigt die Anzahl der Anläufe nur minimal von 156 (2015) auf 160 (2016). Der Grund für den Passagieranstieg von immerhin 26% ist jedoch relativ einfach. Es kommen größere Kreuzfahrtschiffe mit einer höheren Passagier Kapazität nach Hamburg.

Dazu zählt z.B. die AIDAprima die gleich 39 Mal nach Hamburg kommt und damit auch das Kreuzfahrtschiff mit den meisten Anläufen ist. Am zweit häufigsten ist die AIDAsol zu Gast. (24 Anläufe), gefolgt von der MSC Splendida  mit 16 Anläufen.

Insgesamt 33 verschiedene Kreuzfahrtschiffe werden die Hansestadt 2016 ansteuern. 2015 sind es 32.

Die Kreuzfahrtsaison 2016 startet am 8. Januar mit einem Doppelanlauf von Cunard (Queen Victoria und Queen Elizabeth

Majestätischer Besuch in Hamburg: MS "Queen Mary 2"

Foto: udo HORN November 2014


ARCHIV 2015

Hamburger Kreuzfahrtjahr 2015 auf einen Blick

·         Die Saison wird insgesamt zehn Monate andauern (nur die Monate Februar und November ohne Anlauf).

  • Der Mai ist der meist frequentierte Monat mit insgesamt 38 Schiffsanläufen und einem damit einhergehenden Passagiervolumen von ca. 120.000.

·         Zum Hafengeburtstag (08. bis 10. Mai 2015) erscheinen sechs Kreuzfahrtschiffe („AIDAbella“, „AIDAsol“, „Amadea“, „Artania“, „Europa 2“, und „Queen Elizabeth“). Die „Amadea“ und die „Europa 2“ werden in diesem Zeitraum den Hafen mehrfach anlaufen.

 

·         Im Juni 2015 erfolgt die Fertigstellung der Terminalinfrastruktur in Steinwerder.

 

·    AIDA Cruises zeigt 2015 nach wie vor am Standort Hamburg die größte Präsenz aller Reedereien. Fünf AIDA-Schiffe („AIDAsol“, „AIDAdiva“, „AIDAbella“, „AIDAluna“, „AIDAmar“) nehmen 55-mal Kurs auf Hamburg.

 

·         Hapag-Lloyd Kreuzfahrten ist der zweithäufigste Gast der Saison 2015. Gleich vier Schiffe der HLKF-Flotte („Europa 2“, „Europa“, „Bremen“ und „Hanseatic“) kommen 17-mal in die Hansestadt. Am 10. Mai feiert die „Europa 2“ ihr 2-jähriges Jubiläum.

 

·   MSC Kreuzfahrten kommt mit der „MSC Splendida“ nur 13-mal, ist jedoch auf das Passagiervolumen bezogen nach AIDA Cruises der zweitgrößte Kunde des Hamburger Hafens. Zudem wird die die „MSC Splendida“ nicht nur das größte Passagierschiff sein, das von der Hansestadt aus regelmäßig Kreuzfahrten anbietet, sondern auch das größte Schiff der Reederei im Norden sein (Tonnage 137.936, Länge: 333 Meter, Passagiere: 3.247).

 

·         Die Hamburger Reederei TUI Cruises kommt 2015 mit ihren Schiffen  insgesamt 12-mal zu Besuch („Mein Schiff 1“: 10-mal; „Mein Schiff 4“ 2-mal im September).

 

·         Die „Queens“ der Cunard Line werden 2015 insgesamt 10-mal in der Hansestadt festmachen: 5-mal „Queen Mary 2“ und 5-mal „Queen Elizabeth“.

 

·         Costa Cruises hält seine Präsenz für 2015 in der Hansestadt stabil und kommt mit der „Costa neoRomantica“ insgesamt 10-mal.

 

·         Auch die Reederei Deilmann zeigt erneut starke Präsenz und schickt das „Traumschiff“ 10-mal zu Besuch nach Hamburg.

 

·         Der Neubau „Norwegian Escape“ wird im Rahmen seiner Premierenfeierlichkeiten am 23. Oktober 2015 als erstes Schiff der US-amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line ab Hamburg kreuzen.

 

 ·         Insgesamt gibt es in der Saison 2015 sieben Erstanläufe zu begrüßen. Dabei sind erstmalig in der Hansestadt: „Mein Schiff 4“, „MSC Splendida“, „Norwegian Escape“, "Ocean Diamond“, „Regal Princess“, „Sea Spirit“ und „Star Legend“.

 

·         Häufigster Gast in Hamburg wird „AIDAbella“ mit insgesamt 25 Abfahrten sein.

     

·         Es gibt insgesamt 32 Doppelanläufe, acht Dreifachanläufe und zwei Vierfachanläufe.