Die britische Reederei Thomson Cruise ist Teil der TUI GROUP und verfügt derzeit (2015)  über 13 Schiffe. 

Die ehemals von der Papenburger Meyer-Werft gebauten Schiffe "Mein SCHIFF 1" und "MEIN SCHIFF 2" werden ab 2018 (voraussichtlich) zur Reederei transferiert. 


 

01.10.2017

Thomson Cruises, britische Kreuzfahrt-Tochter des TUI-Konzerns, benennt sich in “Marella Cruises” um. Entsprechend bekommen auch die Kreuzfahrtschiffe der Flotte neue Namen.

 

Der Name „Marella“ kommt in vielen Sprachen vor und bedeutet beispielsweise im Arabischen „die mit der Sonne tanzt“, im Keltischen und Bosnischen „schimmernde See“ und im Hebräischen „die Fröhliche“. TUI nennt „schimmernde See“ als Bedeutung für Marella.

 

 

 

Mein Schiff 1 wird nach ihrem Wechsel im Mai 2018 von TUI Cruises zur britischen TUI-Kreuzfahrt-Tochter dann Marella Explorer heißen, statt wie ursprünglich geplant TUI Explorer.

 

TUI Discovery 1 und 2 werden zu Marella Discovery 1 (ehemals Splendour of the Seas) und Marella Discovery 2 (ehemals Legend of the Seas). Die übrigen Schiffe werden nach dem gleichen Schema umbenannt, sodass es dann mutmaßlich Marella Dream und Marella Celebration geben wird.

 

Ob die Thomson Spirit und Thomson Majesty noch in Marella Spirit und Marella Majesty umbenannt werden, ist unklar – die Schiffe scheidet Ende 2017 aus der Flotte aus und geht zurück an Celestyal Cruises.

 

Die Marke „Thomson“ soll übrigens gänzlich vom Markt verschwinden, denn die Schwester-Marke Thomson wird zu TUI.