MV WERFTEN begeht Kiellegung der „Crystal Endeavor“, der weltgrößten Expeditionsyacht mit Eisklasse

 

Stralsund, 21. August 2018 | Mit der Kiellegung der „Crystal Endeavor“ wurde am MV-WERFTEN-Standort Stralsund ein Meilenstein in der Fertigung der Luxus-Expeditionsyacht zelebriert. Bundeskanzlerin Angela Merkel, Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, Wirtschaftsminister Harry Glawe, Genting Hong Kongs Vorstandsvorsitzender und CEO Tan Sri Lim Kok Thay, Crystal-Präsident und CEO Tom Wolber sowie hunderte Mitarbeiter in einheitlichen „Team Endeavor“-Shirts verfolgten die Zeremonie in der Stralsunder Schiffbauhalle.

Auf der 164 Meter langen und 20.000 Bruttoraumzahl (BRZ) großen Expeditions-Megayacht werden maximal 200 Passagiere untergebracht. Mit 100 BRZ pro Passagier steht jedem Gast so viel Platz zur Verfügung wie auf keiner anderen Luxus-Expeditionsyacht. Die 100 Suiten an Bord sind zwischen 28 und 105 Quadratmeter groß und mit Kingsize-Betten, Ambientebeleuchtung, begehbaren Kleiderschränken, Komfortbadezimmern mit Regendusche und separatem WC sowie geräumigen Privatbalkonen ausgestattet.

 

Das Flaggschiff der Endeavor Class zeichnet sich durch sechs Gourmet-Restaurants, ein großes Spa, ein vollständig ausgestattetes Fitnessstudio sowie ein am Heck befindliches, zweistöckiges Sonnendeck mit Pool aus, von wo aus die Gäste einen Panoramablick auf die Landschaft genießen können. Zudem bietet die „Crystal Endeavor“ eine Ausstattung, die für exklusive Expeditionskreuzfahrtschiffe unverzichtbar ist: modernste Technik, bordeigene Mini-U-Boote, Helikopter, Zodiacs sowie spezielle Räume zur Anlegung und Aufbewahrung der Expeditionsausrüstung.

 

Die Passagiere werden sich auf Expeditionskreuzfahrt in die entlegensten Winkel der Erde begeben – von den Tropen bis in die Polarregionen. Dank Eisklasse PC6, der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe, kann die „Crystal Endeavor“ im Sommer und Herbst durch mittleres, einjähriges Eis fahren. Von August 2020 bis Januar 2021, in den ersten Monaten ihrer Premierensaison, wird sie u. a. Japan, den Fernen Osten, Neuseeland, Australien und das antarktische Rossmeer bereisen. Das Rossmeer im Südlichen Ozean ist mit rund einer Million Quadratkilometern das größte Meeresschutzgebiet der Welt und gilt als eines der letzten unberührten maritimen Ökosysteme.

 


NEWS 2105

Genting Hong Kong kauft Crystal Cruises

News vom 3. März 2015 von Franz Neumeier

 

Die Genting Hong Kong übernimmt Crystal Cruises und kündigt einen Kreuzfahrtschiff-Neubau für die Luxusreederei an. Der Deal soll bereits in der zweiten Jahreshälfte 2015 über die Bühne gehen. Genting Hong Kong ist Muttergesellschaft von Star Cruises und Miteigentümer von Norwegian Cruise Line.

Der Kaufpreis für die Luxusreederei wird mit 550 Milionen Dollar beziffert. Das aktuelle Management soll auch nach dem Verkauf von Crystal Cruises im Amt bleiben. Genting Hong Kong stelle vor allem die Finanzierung und das Expertenwissen für einen Kreuzfahrtschiff-Neubau bereit und wolle die Position von Crystal Cruises als Luxusreederei stärken, hieß es in einer Pressemitteilung. Nähere Details zu dem geplanten Neubau gibt es derzeit aber noch nicht.

Crystal Cruises hat derzeit mit der Crystal Serenity (1.050 Passagiere) und der Crystal Symphony (940 Passagiere) zwei Schiffe mit Baujahr 2003 beziehungsweise 1995. Schon bisher hatte Crystal Cruises asiatische Eigentümer. Die 1988 gegründete Rederei mit Sitz in den USA gehört der japanischen Reederei Nippon Yusen Kaisha.